Facharzt für Mund,- Kiefer,- und Gesichtschirurgie
Dobberziner Straße 94
19348 Perleberg

Sprechzeiten
Mo - Do 08.00 - 12.00 Uhr
  13.00 - 17.00 Uhr
Freitag 08.00 - 12.00 Uhr
  13.00 - 14.00 Uhr
Samstag 10.00 - 12.00 Uhr

Kontaktdaten drucken
+49 (0)3876 59 14 71 0

Implantologe in der Prignitz

Fehlende oder beschädigte Zähne beeinträchtigen die Lebensqualität. Sie beeinträchtigen unsere Gesundheit, unsere Art zu essen und zu sprechen. Auch unsere soziale Interaktion kann unter einem insuffizienten Kauapparat stark leiden.

Zahnimplantate sind seit Jahrzehnten bewährt und können somit eine langjährige Lösung für stabile und feste Zähne sein. Aber auch herausnehmbare Prothesen können wieder festen Halt durch Implantate erlangen.

Gerne beraten wir Sie zusammen mit Ihrem Haus-Zahnarzt und finden für Sie ein passende Lösung.

B. Matthias Lieb

Bela Lieb - Arzt und Zahnarzt. Zahnimplantate in Perleberg

Jahrelange Erfahrung im Bereich der Implantologie, Facharzt für Mund-Kiefer- und Gesichtschirurgie


Bereit für eine seit Jahrzehnten angewandte Therapieoption für den Zahnersatz?

Fragen Sie Ihren Zahnarzt und lassen Sie sich eine Überweisung geben!
Gemeinsam erarbeiten wir ein Implantat-unterstütztes Therapiekonzept.

+49 (0)3876 59 14 71 0


Wie läuft eine Implantat-Behandlung ab?

Neun Schritte zum gesunden Implantat:

1. Anamnese

Jeder Mensch ist anders. Und funktioniert anders. Unser Team muss zunächst verstehen, in welchem Organismus ein Zahnimplantat eingesetzt wird. Hierfür ist eine ausführliche Anamnese entscheidend. In diesem Schritt ermitteln wir unter anderem die allgemeinen gesundheitlichen Befunde oder welche Medikamente Sie gerade einnehmen. Die Ergebnisse stimmen wir wenn nötig mit Ihrem Hausarzt ab.

2. Zahnärztliche Grunduntersuchung

Nun untersuchen wir die Situation in Ihrem Mund gründlich: Wie viele natürliche Zähne haben Sie? Wie geht es Ihrem Zahnfleisch? Gibt es tote Zähne? Wie ist der Biss?

3. Implantologische Grunduntersuchung

Wie ist das Knochenangebot?
Hierbei untersuchen wir Ihren Kieferknochen. Wie stark ist der Knochen noch ausgeprägt? Wie ist die Qualität des Knochens? Für ein exaktes Ergebnis analysieren wir das Knochenfundament.

4. Kostenplan

Mit diesen ermittelten Fakten können wir jetzt einen Kostenplan für Sie erstellen. Ggf. übernimmt Ihre Krankenversicherung einen Teil der Kosten.

5. Abstimmung des individuellen Zeitplans

Planung ist das A und O: Gemeinsam mit Ihnen stimmen wir Ihren individuellen Zeitplan für die einzelnen Behandlungsschritte so ab, dass Sie im Alltag so wenig wie möglich belastet werden.

6. Vorbehandlung

Das Setzen von Implantaten ist ein oralchirurgischer Eingriff. Bevor wir mit diesem beginnen, stellen wir sicher, dass die Implantat-Stelle nicht durch Keime belastet ist. Eine professionelle Zahnreinigung bei Ihrem Zahnarzt ist daher ein Muss.

Je nach Fall auch eine Parodontosebehandlung, um Komplikationen bei der Einheilung zu vermeiden. Wir empfehlen im Verlauf jährlich 4x eine Professionelle Zahnhygiene bei Ihrem Hauszahnarzt.

Implantat-Behandlung

Die exakte Planung
Wir bestimmen mit einer radiologischen Meßkugel-Aufnahme nach Rücksprache mit Ihrem Hauszahnarzt die Positionierung Ihres Zahnimplantats. Die endgültige Versorgung plant Ihr Hauszahnarzt.

Bildquelle: © Institut Straumann AG, 2020

7. Implantatsetzung

Der Tag der Behandlung: Wir sind bereit. Und Sie auch. Denn jetzt ist der Weg frei für ein neues Lächeln und neue Lebensqualität durch gesunden festen Zahnersatz.

In unserer Praxis läuft Ihr OP-Tag in einer ganz entspannten Atmosphäre ab. Das gesamte Team sorgt dafür, dass es Ihnen zu jeder Zeit gut geht und Sie sich sicher und wohl fühlen.

Je nachdem, wie viele Implantate Sie benötigen, dauert der Eingriff mindestens eine Stunde.

Je nach Behandlungsumfang und Position wird dann zunächst der provisorische Zahnersatz eingesetzt, etwa im Frontzahn-Bereich. Danach können Sie unsere Praxis wieder verlassen. Die vorläufige Versorgung wird später, nach der Einheilzeit, gegen die endgültige ersetzt.

8. Erstellung des Zahnersatzes

Das Prothetik-Team besteht immer aus Zahnarzt und Zahntechniker. Während der Einheilzeit ermitteln sie gemeinsam die beste ästhetische Form- und Farbgebung des Zahnersatzes und erstellen Ihre neuen Zähne, die perfekt zu Ihren natürlichen Zähnen passen.

Parallel dazu kontrollieren wir regelmäßig den Verlauf der Einheilung der Implantate. Sie sind während der Einheilzeit immer versorgt, sowohl kau-funktionell als auch ästhetisch.

9. Einsetzen der neuen Zähne

Ist das Implantat sicher und entzündungsfrei in den Kiefer eingewachsen, was nach etwa 3 Monaten im Unterkiefer und 6 Monaten im Oberkiefer der Fall ist, befestigt der Prothetiker den endgültigen Zahnersatz auf dem Implantat. Ihre neuen Zähne sind sofort belastbar!


Bereit für eine seit Jahrzehnten angewandte Therapieoption für den Zahnersatz?

Fragen Sie Ihren Zahnarzt und lassen Sie sich eine Überweisung geben!
Gemeinsam erarbeiten wir ein Implantat-unterstütztes Therapiekonzept.

+49 (0)3876 59 14 71 0


Fragen & Antworten

Was kostet eine Zahnimplantation?

Implantate gelten mittlerweile als Standardversorgung in der Zahnmedizin. An den Neuen Zähnen beteiligen sich die gesetzlichen Krankenversicherungen jedoch nur mit dem sog. Festzuschuss.

Die Kosten für ein Zahnimplantat auf Anhieb zu beziffern, ist wegen der individuellen Umstände nicht einfach. Zusammen mit Ihrem Zahnarzt erstellen wir für Sie einen individuellen Kostenplan, der transparent die Kosten auflistet, bevor wir mit der Behandlung beginnen. Die Größenordnung liegt etwa in der Höhe einer hochwertigen Brücke.

Warum kann ein Zahnimplantat eine gute Lösung sein?

Implantate gehören zu den stabilsten Versorgungen in der Zahnmedizin. Sie folgen dem Vorbild der Natur. Wie jeder Baum seine eigene Wurzel hat, hat auch ein Implantat für jeden Zahn eine eigene Wurzel.

Auf diese Weise müssen die Nachbarzähne weder beschädigt/beschliffen noch belastet werden. Mit einem Zahnimplantat werden üblicherweise einzelne Zahnlücken geschlossen. Mehrere Implantate können aber auch größere Zahnlücken füllen oder als Pfeiler und Halteelement für herausnehmbaren Zahnersatz (Prothesen) dienen.

Wie lange hält ein Zahnimplantat?

Mittlerweile bestehen für die Versorgung mit einem Implantat sehr gute Langzeiterfahrungen. Zahnimplantate haben sich im Vergleich zu anderen Versorgungen als außergewöhnlich solide und langlebig erwiesen.

Unter guten Verhältnissen und bei guter Pflege - von Seiten des Patienten und durch den Zahnarzt - ist eine Haltbarkeit von mehreren Jahrzehnten möglich. Ein fachgerecht eingesetztes Zahnimplantat ist also bei sorgfältiger Pflege die Lösung für das Leben. Sowohl Material als auch Befestigung sind äußerst stabil.

Generell sollte man nach jeder Mahlzeit die Zähne putzen.

Von entscheidender Bedeutung für die Haltbarkeit von Implantaten ist die regelmäßige Kontrolle durch den Zahnarzt sowie eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung.

Zahnstein und ältere Beläge an Implantaten müssen unbedingt vermieden werden. Wir empfehlen deshalb eine Professionelle Zahnreinigung mindestens viermal jährlich, bei besonderen Risiken (vorhergehende Parodontose, Diabetes oder ähnliches) häufiger.

Bei regelmäßigen zahnärztlichen Checks können Defekte am Implantat-Bett schon frühzeitig erkannt und behoben werden. Langfristig lassen sich schädigende Prozesse aufhalten und ausheilen.

Ist eine Implantatsetzung schmerzhaft?

Die Implantat-Setzung erfolgt unter Lokalanästhesie und ist deshalb grundsätzlich eher unangenehm. Nach Abklingen der Betäubung treten gelegentlich normale Wundheilungs- Schmerzen auf. Diese sind aber durchaus erträglich und klingen schnell ab. Sie lassen sich mit bestimmten Schmerztabletten gut behandeln.

Wann sind Implantate nicht möglich?

Bei bestimmten Medikamenten die den Knochenstoffwechsel beeinflussen ist eine Implantation nicht zu empfehlen. Auch bei starkem lokalem Knochenschwund kann eine Implantation nur mit unverhältnismäßig großem Aufwand erreicht werden.

Um Komplikationen zu vermeiden beraten wir Sie ausführlich und stellen einen individuellen Heilplan für Sie auf.


Bereit für eine seit Jahrzehnten angewandte Therapieoption für den Zahnersatz?

Fragen Sie Ihren Zahnarzt und lassen Sie sich eine Überweisung geben!
Gemeinsam erarbeiten wir ein Implantat-unterstütztes Therapiekonzept.

+49 (0)3876 59 14 71 0